Erweitere Deinen Horizont und Dein Leben ist bunt"

Susi Juni 2018)

Mein Special-Training

Rückblick

In meinem letzten Blogbeitrag vom 28.11.2018 hatte ich mein Special-Training erwähnt und versprochen, darüber extra zu schreiben. Damit das Ganze verständlich wird, muss ich fast 6 Jahre zurückgehen.

Vor sechs Jahren bemerkte ich mit Entsetzen, dass ich trotz mindestens fünf mal die Woche laufen, kontinuierlich zunahm. Egal ob ich fastete, Low-Carb-Gerichte speiste oder ich täglich  bis zu 2 Stunden laufen ging – die Waage zeigt immer mehr an. Meinem Frauenarzt sagte ich, dass ich sicherlich in die Wechseljahr komme. Doch der winkte nur ab und meinte dass ich dafür noch zu jung sein!!!  Irgendwann bemerkte meine Hausärztin, dass meine Schilddrüsenwerte nicht passen und dann plötzlich kam mein Frauenarzt doch auch mal auf die Idee, dass ich im “Wechsel” sei. Oh man, oh man, oh man. Nun bekam ich Tablettchen für meine Schilddrüse und Hormone für den “leichteren Übergang”. Was ein Müll!!! Diese Tablettchen brachten mich von “Himmelhochjauchzend” bis zu “ZuTodebetrübt” innerhalb Minuten. Das war alles überhaupt nicht witzig. Irgendwann las ich mal den kompletten Beipackzettel dieser Hormone und daraufhin drückte ich die restliche Packung meinem Frauenarzt in die Hand und fragte ihn, ob die Pharmaindustrie dafür bezahlt wird, dass solche verflixten Hormone als Nebenwirkung Brustkrebs auslösen können! In den letzten 3 Jahren versuchte ich dann die Wechseljahrbeschwerden mit homoöpathischen (KlimaktoplantⓇN) und pflanzlichen (Remifemin) Mitteln zu lindern. Der Erfolg stellte sich dann auch nach 2-3 Monaten ein. Nun konnte ich mich meinem Übergewicht widmen. Durch

diesen ganzen “Scheiß”, habe ich 28 kg in 5 Jahren zugelegt. Schrecklich. Einfach schrecklich:

Ran an den Speck

Wenn ich das Bild anschaue, bekomm ich jetzt noch die Krise. Ich konnte mich selbst nicht mehr ausstehen und fühlte mich einfach nur noch häßlich. Trotz Wanderungen an jedem Wochenende und weniger essen, bewegte sich der Zeiger der Waage überhaupt nicht nach unten, nein im Gegenteil…..mein Gewicht stieg und stieg :(. Dann entdeckte ich durch Zufall das Foto eines Bekannten in einem merkwürdigen schwarzen Sportdress und wie er glücklich und verschwitzt in die Kamera grinste. Das machte mich neugierig. ich schrieb ihn an. Er antwortete prompt und erzählte mir von  “EMS-Training” und wie toll er sich fühle. Hmmmm….ich googelte das umgehend, dann rief ich meinem Schatz an, er solle sofort ein Probetraining vereinbaren. Und dann ging alles seeeeeehr schnell:

Körperformen – EMS Training

Nach dem absolvierten Probetraining in Füssen, war für mich sofort klar, dass ich ab sofort für gaaaaanz lange Zeit dieses Training durchziehe. Erstens, spielt für mich der Zeitfaktor eine sehr große Rolle. Für dieses Training benötige ich lediglich 20 Minuten in der Woche!!! Wirklich, mein Schatz und ich gehen einmal die Woche ins Studio und trainieren 20 Minuten. Nach 6 Wochen bemerkte ich bereits, dass ich viel fitter wurde. Ich bemerkte mehr Kraft in den Beinen und mein Rücken fühlte sich viel, viel besser an. Nach 3 Monaten wollte ich mehr. Mit unseren Trainer sprachen wir über Ernährungsumstellung. Doch leider war das Kalorienzählen überhaupt nicht mein Ding. Dafür entdeckte ich die Weight Watcher-App (ich nutze WW nur online!). Mit deren Ernährungsumstellung und dem EMS-Training habe ich seit Januar 2018 –  21 kg abgenommen. Allein an Umfang (Bauch, Beine, Po, Arme) insgesamt ca. 70cm!!!! Mit diesem effektiven Training, forme ich tatsächlich meinen Körper neu. Einfach gigantisch ist auch meine Fitness und meine Kraft in den Beinen. Das Fett schmilzt und meine Stimmungsschwankungen verschwinden auch ….. 🙂 :).

Und bis Weihnachten möchte ich gerne mein absolutes Wohlfühlgewicht wieder haben, also minus 28 kg! Fehlen nur noch 7 kg die weg müssen. Ist doch zu schaffen, oder was meint ihr??

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Erweitere Deinen Horizont und Dein Leben ist bunt"

Thema von Anders Norén